Malta Aktuell » Malta News

Malta News

Aktuelle Malta News über die Urlaubsinsel sowie die Nachbarinsel Gozo und Comino: Wetter, Land, Leute, Sehenswürdigkeiten, Ausgehen und Reisetipps für Malta!



Mietwagen

Mietwagen auf Malta sind günstig

Wenn Sie planen, Ihre Ferien auf Malta zu verbringen, werden Sie sich vorab sicherlich Gedanken über Ihre Mobilität während ihres Urlaubs machen und überlegen, ob Sie einen Mietwagen auf Malta benötigen. Dies ist grundsätzlich zu empfehlen, zumal die Preise für Mietautos sehr günstig sind, vor allem dann, wenn man den Leihwagen auf Malta bereits von Deutschland aus reserviert.
Viele meinen, mit einem Leihwagen auf Malta unterwegs zu sein, sei nur etwas für mutige Menschen. Auf den ersten Blick mag dies auch so erscheinen, denn der Linksverkehr schreckt zunächst etwas ab und die Fahrweise der Malteser ist eine andere als wir sie gewohnt sind. Hinzu kommt, dass das öffentliche Bussystem auf Malta recht gut ausgebaut ist, allerdings kommt man mit den Bussen längst nicht in jeden Winkel der Insel und abends wird auf vielen Linien bereits recht früh der Betrieb eingestellt.

Wer einen Ausflug nach Gozo plant, ist gut beraten mit dem Auto auf der Fähre überzusetzen, und wer seinen Urlaub komplett auf Gozo verbringt, sollte in jedem Fall ein Mietauto zur Verfügung haben, denn dort fahren die Busse viel seltener. An die Fahrweise auf Malta gewöhnt man sich schnell, man muss sich nur trauen. Des Öfteren hörte ich schon Aussagen wie „Zuerst kam ich mir zwei bis drei Stunden im Linksverkehr vor wie ein Fahranfänger, aber dann war es gar kein Problem mehr und ich hatte mich schnell an den Verkehr gewöhnt, man muss sich nur dem Verkehrssfluss anpassen. Mit dem Leihwagen war ich auf Malta einfach viel flexibler.“

Wenn Sie sich für einen Mietwagen entscheiden, sollten Sie Folgendes wissen:

  • Es reicht der nationale Führerschein, Sie benötigen keinen Internationalen Führerschein.
  • Das Mindestalter für den Fahrer liegt bei 21 Jahren.
  • Zur Sicherheit sollten Sie eine Vollkaskoversicherung abschließen, die recht günstig ist.
  • Auf Malta gelten für Autofahrer 0 Promille, allerdings werden bislang keine Alkoholkontrollen durchgeführt und die Malteser missachten diese Vorschrift grundsätzlich.
  • Es gilt Anschnallpflicht.
  • Beachten Sie unbedingt die Parkverbote. Falsch parken wird in der Regel schnell geahndet.
  • Mittlerweile sind Orte gut ausgeschildert, was vor wenigen Jahren noch nicht der Fall war.
  • Die Straßenqualität bessert sich von Jahr zu Jahr, dank Mitteln der EU wurden viele neue Straßen gebaut.
  • Benzin ist derzeit preisgünstiger als in Deutschland. Tankstellen schließen abends und an Feiertagen, außerhalb der Öffnungszeiten nutzt man die vollautomatischen Zapfsäulen.

Wenn Sie sich für einen Leihwagen auf Malta interessieren, dann können Sie sich hier informieren, Preise vergleichen und reservieren.

Die jeweiligen Bedingungen der Verleiher können sie den jweiligen Infos entnehmen.

Mietwagenvergleich Malta:

Malta News


Anreise

Anreise nach Malta

Am einfachsten reist man mit dem Flugzeug nach Malta. Von Deutschland aus dauert der Flug je nach Abflugort ungefähr zweieinhalb Stunden.
Viele Charter- und Linienfluggesellschaften bieten Flüge von den meisten großen europäischen Flughäfen zum International Airport Malta in Luqa an.
Von Deutschland aus fliegen von den meisten Flughäfen aus Air Malta und Lufthansa. Germanwings bietet Direktflüge von Köln/Bonn und Stuttgart an.
Viele Reiseveranstalter bieten Pauschalreisen an, die oft günstiger sind als Flug und Hotel getrennt voneinander zu buchen.
Für die Anreise mit dem eigenen Auto stehen unterschiedliche Fährverbindungen zur Auswahl, überwiegend über Italien. Grimaldi Ferries setzt von Salerno bei Neapel nach Tunis über und legt auf dem Rückweg in Valletta an. Ebenso gibt es Überfahrten von Genua aus, die ebenso über Tunis fahren. Die Fähren fahren nicht täglich, es ist unbedingt ratsam, sich nähere Informationen einzuholen.

Von Sizilien aus gibt es Schnellbootverbindungen. Ab Pozzallo kann man mit dem Schnellkatamaran nach Malta übersetzen. Die Überfahrt dauert etwa 90 Minuten. Man sollte jedoch bedenken, welch lange Strecke man mit dem Auto zurücklegen muss, um bis nach Sizilien zu gelangen.
http://www.virtuferries.com

Malta News


Einreisebestimmungen

Was man bei der Einreise beachten sollte

Deutsche Staatsangehörige können mit einem gültigem Personalausweis oder Reisepass einreisen. Kinderausweise mit Foto und vorläufige Reisepässe werden anerkannt. Der Eintrag von Kindern bis zum 16. Lebensjahr in den Reisepass eines Elternteils ist für die Einreise ausreichend.

In Deutschland lebende Ausländer, die visumpflichtig sind, müssen bei der Botschaft von Malta in Berlin einen Visumantrag stellen, es sei denn sie verfügen über eine Arbeitserlaubnis im Schengenraum.
Devisen dürfen unbeschränkt eingeführt werden,
diese müssen aber ab einem Wert von mehr als 12.500 Euro bei der Einreise deklariert werden. Für die Einfuhr von Devisen aus Mitgliedsstaaten der EU entfällt diese Deklarierungspflicht.

Malta Flagge

Bargeld kann man mit EC- und Kreditkarten an den vielen vorhandenen Geldautomaten abheben. Über die Höhe der Gebühren informieren Sie sich bitte bei Ihrer Bank. In der Regel beträgt die Gebühr circa 5 Euro pro Abhebung unabhängig von der Summe.

Im Reisegepäck dürfen Sie Geschenke im Wert von bis 190 Euro zollfrei mitbringen. Dazu gehören auch Waren aus dem Duty Free Shop, die in der Ankunftshalle gekauft wurden. Auf Gegenstände, deren Wert den Betrag übersteigt, wird ein prozentualer Zollsatz erhoben. Für Waren, die aus Mitgliedsstaaten der EU nach Malta eingeführt werden, gelten diese Vorschriften jedoch nicht mehr.

Tierhalter, die beabsichtigen, ihre Haustiere mit nach Malta mitzunehmen, sollten sich unbedingt rechtzeitig mit dem Department of Veterinary Service of Malta in Verbindung setzen. Die Vorschriften sind hier sehr streng. Werden diese nicht erfüllt, kommen die Tiere für einen längeren Zeitraum in Quarantäne.

Nähere Infos auf der Webseite des Auswärtigen Amtes

(Stand: 09/2008)
alle Angaben ohne Gewähr

Malta News


Landesinformationen

Die wichtigsten Daten über die maltesische Republik

Die Republik Malta („Repubblika ta‘ Malta“) besteht aus den drei Inseln Malta, Gozo und Comino. Hinzu kommen die beiden kleinen unbewohnten Inseln Filfla und Cominotto.

Die Landesfläche beträgt insgesamt 316 km². Damit ist Malta der kleinste Mitgliedsstaat der Europäischen Union. Zum Vergleich: Das Land ist in etwa so groß wie das Bundesland Bremen.
Insgesamt leben 405.000 Menschen auf den Inseln, wovon 31.000 auf Gozo wohnen. Comino ist nahzu unbewohnt, dort befindet sich lediglich ein Hotel. Die Hauptstadt Maltas ist Valletta mit 6.300 Einwohnern.
Die Einwohnerdichte beträgt 1291 Einwohner pro km². Damit ist Malta nicht nur eines der kleinsten Länder der Welt, sondern gehört auch zu den am dichtesten besiedelsten Staaten.

Die Inselgruppe liegt 90 km südlich von Sizilien, 320 km östlich von Tunesien und 350 km nördlich von Tripolis.
97% der Bevölkerung sind römisch-katholisch.
Es gibt zwei Amtssprachen, neben maltesisch wird überall englisch gesprochen.

Das Land ist seit dem 21. September 1964 unabhängig. Am 01.05.2004 erfolgte der Beitritt zur Europäischen Union und seit dem 01.08.2008 ist der Euro offizielles Zahlungsmittel.

Malta News