Kinnie aus Malta

Kinnie Limonade aus Malta nun auch in Deutschland

Kinnie aus Malta wird nun auch in Deutschland hergestellt und vertrieben.

Wer schon mal auf Malta war, hat bestimmt auch einmal Kinnie probiert. Die herbe Limonade ist seit etwa 50 Jahren das maltesische Nationalgetränk. Kinnie ist alkoholfrei, schmeckt herbsüß und wird aus Bitterorangen und Kräutern hergestellt. Eine ideale Erfrischung besonders in den heißen Sommermonaten. Kinnie eignet sich auch gut als Grundlage für Mixgetränke.
Wer Kinnie in Deutschland gesucht hat, wurde bislang enttäuscht, denn das Erfrischungsgetränk war nirgendwo in Deutschland erhältlich. Unter dem Slogan „erfrischend anders“ soll sich das nun ändern.

Kinnie Malta

Seit Anfang 2010 wird Kinnie in Deutschland hergestellt und vertrieben. Unter der Lizenz des maltesischen Markeninhabers Farsons Cisk wird Kinnie durch Kinnie Deutschland, FDM Fun Drink Marketing GmbH in Kooperation mit einem namhaftem bayerischem Abfüllbetrieb hergestellt. Ziel ist es, von der Münchener Szene-Gastronomie aus die maltesische Limonade in ganz Deutschland bekannt zu machen. Kinnie Malta bestellen: Unter Kinnie Deutschland gibt es mehr Infos. Nachträglicher Hinweis: Kinnie ist beim o.g. Anbieter nur gewerblich zu kaufen.

Jetzt Kinnie online bestellen

Hier kannst du Kinnie über eBay online kaufen:

Malta Essen und Trinken


Die Hauptstadt Valletta

Valletta – Eine der schönsten Hauptstädte mit bezauberndem Charme der Vergangenheit wird die Kulturhauptstadt 2018

Valletta, die Hauptstadt von Malta, ist ein absolutes Muss für jeden, der eine Maltareise unternimmt. Die Stadt ist von der Fläche her die kleinste Hauptstadt innerhalb der EU und hat neben der beeindruckenden Architektur so viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, dass man sie an einem Tag allein kaum ansehen kann. Für 2018 wurde Valletta zur europäischen Kulturhauptstadt ernannt.

Seit 1980 gehört die gesamte Stadt zum UNESCO Welterbe. Die Malteser nennen Valletta auch il-Belt, was „die Stadt“ heißt.
Der imposante Ort befindet sich auf einer Landzunge mit dem Namen Monte Sciberras. Diese ist umschlossen von den beiden größten Naturhäfen im Mittelmeer.

Valletta Ausblick

Auf der einen Seite befindet sich der Grand Harbour mit Blick hinüber zu den „3 Städten“, auf der anderen Seite liegt der Marsamxett Harbour in Richtung Sliema. Im Süden grenzt Valletta an den Ort Floriana.

Die Stadt ist ringsum von gewaltigen Festungs- mauern bzw. Bastionen umgeben. Als im Jahre 1565 die Osmanen Malta belagerten, und die auf Malta herrschenden Ritter die Türken trotz deren militärischer Überlegenheit in die Flucht schlagen konnten, überlegte man sich, wie man Malta gegen einen möglichen neuen Angriff besser schützen könnte. Die Ritter des Malteserordens entschlossen sich, auf dem Monte Sciberras mit seiner strategisch günstigen Lage zu beiden Häfen eine moderne Festungsstadt zu errichten. Hierfür nahm man sich die Erkenntnisse der neuesten Militärarchitektur und damalige Theorien einer Idealstadt zur Hilfe. Papst Pius IV sandte seinen besten Baumeister Francesco Laparelli und europäische Königshäuser gewährten finanzielle Unterstützung. Wenn man heute durch die Straßen Vallettas läuft, erkennt man schnell, dass die Stadt sozusagen vom Reißbrett geplant wurde.

Valetta

Valetta – Am Reißbrett geplante Stadt

Der Grundstein wurde am 28. März 1566 durch den Großmeister des Ritterordens, Jean Parisot de la Vallette gelegt, dessen Namen die Stadt auch trägt. Laparelli wurde bei seinem Bauvorhaben von dem Malteser Geralomo Cassar unterstützt, der auch die Arbeiten zuende führte.

Bereits am 18.03.1571 wurde der Sitz des Malteserordens offiziell von Birgu nach Valletta verlegt. Da der Malteserorden aus Angehörigen von acht verschiedenen Adelshäusern bestand, wurden in der Stadt auch acht Auberges (Herbergen) errichtet. Jede der sogenannten acht Zungen war für die Verteidigung einer der Bastionen zuständig.
Seit der Errichtung der Stadt wurde Malta nie wieder eingenommen oder angegriffen. Erst Napoleon übernahm 1798 Malta, wobei die Malteserritter unter dem Großmeister Ferdinand von Hompesch kampflos kapitulierten. Als im zweiten Weltkrieg deutsche und italienische Luftangriffe stattfanden, wurden zwar Häuser zerstört, nicht jedoch die Festungsmauern. Diese hielten dem Bombenhagel stand.
Heute ist Valletta eine Geschäfts- und Einkaufsstadt.

Malta Hauptstadt

Hauptstadt Malta – Geschichte erleben & Einkaufen

Es gibt viele historische Plätze, einladende Cafes oder öffentliche Gärten, von denen aus man herrliche Ausblicke über die Häfen hat. Abends nach Geschäftsschluss wird es ruhig in Valletta, dann laden kleine Bars und Restaurants zu entspannten Stunden ein.

Valletta Cafe

Entspannte Atmosphäre in einem Cafe in Valletta

Übrigens ist Malta, und so auch Valletta, immer wieder Kulisse für Filmproduktionen. So wurde beispielsweise ein Teil des Filmes „München“ von Steven Spielberg hier gedreht.

Wer Valletta einen Besuch abstatten möchte, nimmt am besten den Bus. Da das Bussystem darauf ausgelegt ist, dass fast alle Strecken von und nach Valletta führen, ist es auch für Ortsunkundige leicht, in die Hauptstadt zu finden. Man fährt von seinem Feriendomizil bis zur Endstation, die sich direkt vor den Toren Vallettas in Floriana befindet. Dort ist ein großer Busbahnhof, in dessen Mitte der Triton Brunnen steht.

Valletta Busbahnhof

Triton Brunnen am Valletta Busbahnhof

Nahe am Busbahnhof befindet sich auch ein großes Parkhaus, wo man sein Auto für den ganzen Tag parken kann. Vom Busbahnhof aus läuft man durch das Stadttor, auch City Gate genannt. Läuft man durch das Tor geradeaus weiter, gelangt man in die Republic Street, welches die Hauptstraße Vallettas ist, diese ist als Fußgängerzone ausgewiesen.

Hauptstadt Malta

Ein Spaziergang durch die Hauptstadt Maltas verläuft vor allem auf der Republic Street

Die nächste Parallelstraße rechts der Republic Street ist die Merchants Street, auch eine große Geschäftsstraße mit vielen Geschäften. Vormittags findet man dort an Wochentagen den Markt.

Beschreibungen der einzelnen Sehenswürdigkeiten sowie Besichtigungstipps für Valletta findet man hier bei malta-aktuell.com.

Luftansicht VallettaStrasse in Valletta

Orte in Malta Städte


Malta Urlaub 2019

Malta Urlaub 2019

Auch 2019 bietet ein Malta Urlaub einen hervorragenden Mix aus Kultur, Strand und Party.

Malta hat einen neuen Besucherrekord aufgestellt. 2015 stiegen die Besucherzahlen um 6 Prozent auf 1,79 Mio, davon 142.010 Deutsche. Auch bei Kreuzfahrtschiffen ist die kleine Insel sehr beliebt: 27,3 Prozent betrug die Steigerung auf inzwischen 600.156 Besucher.

Viele Reisebüros stornierten aufgrund der Unruhen in vielen Ländern wie Ägypten, Tunesien und der Türkei die Reisebuchungen – die Frage nach Alternativen, insbesondere in der kälteren Jahreszeit, kommt auf. Häufig werden hier die kanarischen Inseln genannt. Sicher ein sehr gutes Reiseziel. Aber Malta wird in diesem Zusammenhang eher selten genannt – eigentlich zu Unrecht. Bietet die Mittelmeerinsel doch den perfekten Mix aus Sightseeing, Kultur, Strandurlaub und Party. Und dies auf einer absolut sicheren Insel mit extrem freundlichen Menschen und moderaten Preisen.

Malta Urlaub 2019

Einen solchen Mix kann kaum ein anderes Reiseziel bieten. Malta wird deshalb auch 2019 ein beliebtes Reiseziel für viele sein. Folgende Vorteile bietet ein Malta Urlaub im Jahr 2019:

  • Top-Sehenswürdigkeiten: Valletta, Die kleinste Hauptstadt der EU und Kulturhauptstadt 2018, UNESCO Weltkulturerbe, mit ihren lebendigen Straßen, traumhaften Ausblicken und der besonderen Atmosphäre. Historische Tempelanlagen – die ältesten von Menschenhand erschaffenen Bauwerke. Imposante Kirchen und Festungsanlagen.
  • Wunderschöne Strände für den perfekten Badeurlaub mit vielen Wassersportmöglichkeiten
  • Ein Urlaubsziel auf dem man sich sicher bewegen kann (praktisch keine Kriminalität), ohne ständig angepöbelt zu werden. Keine Touristen-Abzocke.
  • Sehr freundliche Menschen, die immer hilfsbereit sind und sich gerne unterhalten. Ideal auch um seine Englisch-Kenntnisse (Sprachkurse in Malta) voranzutreiben
  • Ein Party-Zentrum (Paceville) in dem jede Nacht der Bär steppt
  • Beeindruckende Nachbarinseln (Gozo und Comino)
  • Gutes Essen, gute Getränke, zu moderaten Preisen
  • Viele Unternehmungen sind möglich, selbst nach Sizilien ist es nicht weit mit dem Katamaran.

Malta Urlaub 17

Falls Sie die Insel noch nicht besucht haben: Worauf warten Sie noch?

Malta Urlaub


Malta Klima Aktuell – Das Wetter auf Malta

Übersicht Malta Klima in den einzelnen Monaten

Die beste Reisezeit für Malta?
Du kennst das ja sicher: Wenn man in Urlaub fahren will, spielt auch immer das Wetter eine wichtige Rolle. Schlechtes Wetter kann einem den Urlaub ruinieren. Natürlich willst Du auch wissen, wie das Wetter in Malta sein könnte, oder? Wichtig beim Klima eines Landes sind vor allem die folgenden Aspekte:

  • Durchschnittstemperaturen
  • Sonnenstunden
  • Durchschnittlicher Niederschlag

Diese drei Komponenten ergeben zusammen das Klima eines Landes und man sollte sich vorher gut informieren, damit man den Urlaub in eine Zeit legt, in der in Malta das Wetter gut ist. Dies ist jedoch in praktisch allen Monaten der Fall.

Aktuelles Klima auf Malta

Valletta
18°
Ein paar Wolken
Luftfeuchtigkeit: 68%
Windstärke: 5m/s WSW
MAX 18 • MIN 18
20°
FR
17°
SA
17°
SO
18°
MO
Weather from OpenWeatherMap

Klima in Malta – Allgemeine Informationen

Da Malta im Mittelmeer liegt und eine Insel ist, wird das Klima dort vor allem vom Mittelmeer bestimmt. Dieses Klima zeichnet sich im Allgemeinen durch milde Winter und sehr warme Sommermonate aus. Typisch ist auch, dass es an den einzelnen Tagen keine allzu großen Temperaturunterschiede gibt. Es ist also nicht so, dass die Luft im Sommer von 30 Grad am Tag auf 15 Grad in der Nacht abkühlt – die Unterschiede zwischen Tag und Nacht fallen im Mittelmeerraum und allgemein auf Inseln geringer aus.

Malta Klima

Das Klima – Eine Monatsübersicht mit Klimatabelle

Monat Temperatur Wasser Regentage
Januar 10-15° 17° 12-15
Februar 10-15° 15° 9 -10
März 13-17° 16° 8-9
April 13-22° 19° 1-3
Mai 17-25° 21° 0-3
Juni 20-29° 23° 0-1
Juli 23-32° 24° 0
August 24-34° 25° 0-1
September 22-29° 24° 2-3
Oktober 19-25° 23° 4-10
November 15-21° 22° 8-10
Dezember 11-18° 20° 12-15

Januar

Wie für das mittelmeerklima typisch, sind auch auf Malta die Wintermonate am feuchtesten. Auf Malta fallen im Schnitt im Januar knapp 100 mm Niederschlag; im Schnitt regnet es an 12 bis 15 Tagen im Januar. Darüber hinaus zeichnet sich der Januar durch ein mildes Klima aus. Nur selten fällt das Thermometer unter 10 Grad Celsius; Temperaturen zwischen 10 und 15 Grad sind an der Tagesordnung, zudem scheint die Sonne täglich zwischen fünf und sechs Stunden lang.

Februar

Von den Temperaturen her ähnelt der Februar sehr dem Januar: Durchschnittswerte von 10 bis 15 Grad sind die Regel, kälter wird es nur sehr selten. Gleichzeitig wird es aber schon trockener. Statt 100 fallen nun nur noch ungefähr 60 mm Niederschlag, es regnet an ungefähr 10 Tagen des Monats. Die durchschnittlichen Sonnenstunden bleiben gleich: ungefähr fünf bis sechs Stunden pro Tag kannst Du im Februar in der maltesischen Sonne Kraft tanken.

März

So langsam wird es im März wärmer. Die Durchschnittstemperaturen klettern auf 13 bis 17 Grad Celsius, zudem nimmt der Niederschlag weiter ab. Im März ist nur noch mit gut 40 mm Niederschlag zu rechnen, der sich auf acht bis neun Regentage verteilt. Gleichzeitig scheint nun auch die Sonne länger als noch in den Wintermonaten, nämlich ungefähr sieben Stunden im Durchschnitt.

April

Der April zeichnet sich durch weiter steigende Temperaturen aus. 20 Grad sind problemlos möglich, die Durchschnittswerte liegen dementsprechend bei ungefähr 16 Grad Celsius. Zudem scheint die Sonne immer länger: Schon neun Stunden lang kannst Du im April auf Malta die Sonne genießen. Auch der andere Trend hält an: Es wird immer trockener. Nur noch gut 20 mm Niederschlag werden im April gemessen, die Regentage nehmen immer mehr ab.

Mai

So langsam beginnt der Sommer, auch auf Malta. Die Durschnittswerte klettern weiter und erreichen mittlerweile fast 20 Grad. Zehn Stunden pro Tag scheint im Mai die Sonne auf der Insel. Und die Niederschläge nehmen weiter deutlich ab; nur noch ca. 7 mm Niederschlag fallen auf Malta, verteilt auf zwei oder drei Tage.

Juni

Mit Durchschnittstemperaturen von deutlich über 20 Grad eignet sich der Juni ideal als Urlaubsmonat. Die Sonne strahlt zwölf Stunden lang und es regnet fast gar nicht mehr.

Malta Temperaturen

Temperaturen auf Malta – In den Sommermonaten ist die richtige Badezeit

Juli

Sehr häufig klettert das Thermometer nun auf über 30 Grad Celsius. Im Sommer ist es sehr heiß, dank der Insellage jedoch niemals unangenehm. Regen fällt im Juli praktisch nie, stattdessen erreicht die Zahl der Sonnenstunden mit 13 ihren Höhepunkt.

August

Auch der August ist sehr heiß und trocken. Im Schnitt kann der August sogar noch etwas wärmer ausfallen als der Juli, die Durchschnittswerte liegen bei etwa 26 Grad. Allerdings steigt auch der Niederschlag wieder leicht an (auf ungefähr 10 mm) und auch die Tage werden kürzer: Die Sonne scheint „nur“ noch elf Stunden täglich.

September

So langsam naht der Herbst, doch auf Malta gehört der September noch zu den Sommermonaten – angesichts von Durchschnittstemperaturen von fast 25 Grad auch zurecht. Der Niederschlag wird wieder mehr, im Schnitt fallen im September ungefähr 40 mm. Zudem scheint die Sonne durchschnittlich acht Stunden lang.

Oktober

Weiterhin bleiben die Temperaturen konstant bei über 20 Grad. Es ist also auch im Herbst auf Malta sehr angenehm. Allerdings wird es nun zunehmend feuchter: Bei ungefähr 90 mm Niederschlag und durchschnittlich zehn Regentagen sollte man einen Regenschirm durchaus im Reisegepäck haben.

November

Der November folgt diesem Trend: Die Durchschnittstemperaturen fallen auf ungefähr 17 Grad, zugleich scheint die Sonne nur noch ungefähr sechs Stunden pro Tag. Die Niederschlagsmengen bleiben auf dem gleichen Niveau wie im Oktober.

Dezember

Der letzte Monat des Jahres ist mit ungefähr 110 mm Niederschlag und ca. 15 Regentagen der feuchteste Monat auf Malta. Dennoch herrscht auch im Winter ein mildes Klima mit Temperaturen von durchschnittlich 15 Grad.

Ideale Reisezeiten

Wenn Du nach Malta reisen willst, dann bieten sich dafür vor allem die Monate von April bis Oktober an. In dieser Zeit ist es auf Malta zum Einen sehr warm bis heiß, zum Anderen aber auch sehr trocken. Ideal sind die Frühsommermonate Mai und Juni, da hier die Durchschnittswerte noch nicht allzu hoch sind, Du aber praktisch keine Angst haben musst, dass es häufig regnen könnte.

Malta Info


Paceville Nachtleben – Malta Party Urlaub

Während selbst in der Hauptsaison einige Gegenden der Hauptstadt Valletta oft „ausgestorben“ sind (die Einheimischen verbringen ihre Abende lieber zuhause im Kreise der Familie), tobt im westlichen Ortsteil Paceville (gesprochen: Patschewill) von St. Julians regelmäßig der Mob. Hier ist die definitiv größte Partymeile von ganz Malta. Jung und Alt, alle möglichen Nationen treffen sich hier, um die ganze Nacht zu feiern und Spaß zu haben. Man braucht einfach nur Paceville finden, der Rest ergibt sich von alleine. Bar an Bar, Club an Club und Disco an Disco reihen sich hier aneinander. Für jeden Musikgeschmack ist hier das Richtige zu finden. Mittendrin finden sich ebenso zahlreiche Fast-Food-Läden, Kebab-Buden und andere Möglichkeiten, sich für die Nacht zu stärken. Die etwas besseren Restaurants befinden sich etwas abseits vom großen Trubel, sind jedoch ebenso fußläufig zu erreichen.

Paceville

Paceville – Das Party Zentrum von Malta

Party in Paceville

Obwohl auch innerhalb der Woche in der Hauptsaison das Leben in Paceville pulsiert, ist am Wochenende naturgemäß am meisten los. Dann drängen sich die Besucher fast wie ein Pulk durch die Straßen. Freitags beginnt das Treiben und steigert sich bis zum Samstag auf den Höhepunkt. Von Juni bis September muss man sich Zeit nehmen, um mit der pulsierenden Masse mitzuschwimmen, auch sind dann viele Läden derart überfüllt, dass man nicht mehr eingelassen wird. Ob der Vielzahl der Lokalitäten ist dies jedoch vernachlässigbar, man besucht einfach die nächste Disco, den nächsten Pub oder Club. In der Nebensaison von Oktober bis Mai ist es erfahrungsgemäß ruhiger, jedoch nicht minder ausgelassen. Im Januar und Februar atmet Paceville etwas durch; dann ist es auch auf der Partymeile so ruhig, dass sie einer Geisterstadt gleichen könnte.

Paceville Bars

Paceville Bars – noch ist hier nicht viel los, aber schon bald füllen sich die Treppen

Eine Nacht in Paceville

Als Auftakt für eine heiße Partynacht empfiehlt sich zuerst ein Besuch im Baystreet Complex, mitten im Zentrum von Paceville. Hier gibt es zahlreiche gute Restaurants, ein Hardrock-Café und gemütliche Clubs.

Baystreet Complex

Baystreet Complex in Paceville

Auf drei Etagen lassen sich viele interessante Läden entdecken. Ebenfalls zu finden sind hier ein modernes Kino-Center, in dem auf 16 Leinwänden die aktuellsten Filme präsentiert werden, eine Bowlingbahn, eine Eislaufbahn und ein IMAX-Kino.

Baystreet

Baystreet – hier gibt es auch Kinos, Bowling & mehr

In direkter Nähe befindet sich ein kleiner, aber feiner Strandabschnitt (St. Georgs Bay), der sich nach einer durchgetanzten Nacht gut für eine kleine Abkühlung eignet.

Paceville Strand

Paceville Strand – St. George’s Bay, der Strand im Party-Zentrum

So eingestimmt, kann dann eine Nacht mit heißen Rhythmen und kalten Drinks folgen. Fast alle Bars, Clubs und Discos in Paceville verlangen keinen Eintritt oder haben einen Mindestverzehr (Ausnahme: Disco „Axis“ und an Feiertagen oder bei speziellen Veranstaltungen), man kann problemlos unverbindlich reinschauen, etwas trinken oder einfach weiterwandern und die nächste Lokalität austesten. Fast alle Läden haben sich auf einen bestimmten Musikstil eingerichtet, so dass sicher jeder Partygast etwas nach seinem Geschmack findet.

Malta Party

Malta Party in Paceville

Beispiele:

  • Empire: House
  • Havanna: Hip Hopp
  • Qube: Techno
  • Fuego: Oldies
  • Foot Loose: alle Richtungen

Auch gibt es Pubs, Bars und Kneipen, die sich national orientiert haben und irische, schottische oder maltesische Elemente in ihre Gastronomie eingebaut haben.

Die angesagtesten Läden von Paceville

Skyclub – dies ist der größte Club auf ganz Malta. Man sagt, er biete das ausgesuchteste Ambiente von Allen. Auf insgesamt 2.000 Quadratmetern können bis zu 3.400 Gäste die Nacht zum Tag machen. Der Sky Club ist bekannt für seine fantastische Licht- und Soundinstallationen. Die Tanzfläche ist über 330 Quadratmeter groß, 40 Toiletten sorgen dafür, dass man bei dringenden Bedürfnissen nicht Schlange stehen muss. Der Sky Club gehört zu den Must-Haves bei einem Besuch in Paceville.

Havana – hier hört man den besten Hip Hop, Soul und RnB der ganzen Insel. Über zwei Etagen verteilen sich mehrere Bereiche des Clubs, sechs Bars versorgen die durstigen Kehlen. Die Kapazität des Clubs beträgt rund 3.000 Personen. Am Wochenende wird es hier schwer, einen Platz zu bekommen, da das Havana mit zu den bestbesuchtesten Läden gehört. Hier ist Abwechslung garantiert! In einem gesonderten Bereich, dem Flashback, werden vorrangig Hits der 60er bis 90er Jahre gespielt, so dass auch Fans dieser Musikrichtung auf ihre Kosten kommen.

Shadow Lounge – der etwas ausgesuchtere Club. Hier verkehrt man nur im schicken, gepflegten und stylischem Outfit. Die Türsteher achten extrem auf ein ordentliches und gehobenes Auftreten der Gäste. Dies spiegelt sich auch im Inneren des Clubs wider: goldene Wandgemälde, ausgesuchtes Interieur, nur hochwertigste Materialien und riesige Plasmabildschirme bestimmen das Bild. Die drei Bars des Havanas sind bekannt für ihre exklusiven Cocktails, ausgesuchten Whiskey-Sorten und erlesenen Champagner. Ein ebenso exklusiv ausgestatteter Innenhof und eine Terrasse bieten einen ruhigen Rückzugsort, wenn man vom Partytreiben einmal eine kleine Pause einlegen will. Musikrichtungen sind House Music und Dance Floor.

Smooth Jazz – der Ort, um einmal durchzuatmen. Im einzigen Jazzclub von Malta kann sich der Gast in einer entspannenden Atmosphäre von groovigem Jazz berieseln lassen. Ausgesuchte Weine und Biere stehen im Getränkeangebot. Zu bestimmten Terminen werden Live-Veranstaltungen internationaler und einheimischer Jazzmusiker geboten, Jam-Sessions sorgen für Abwechslung. Ein stilvoll eingerichteter Garten lädt zum Relaxen ein. Das Smooth-Jazz ist ein idealer Ort, wenn der Abend mal etwas ruhiger ablaufen soll.

Hugo’s Terrace – Sehr leckere Cocktails, direkt gegenüber dem Strand von St. George’s Bay. Preislich aber auf gehobenem Niveau. Hier steigen die Reichen und Schönen von Malta ab. Oft recht voll, aber wenn man drin ist, bekommt man eine super Stimmung und einzigartige Atmosphäre.

Hugos Terrace

Hugo’s Terrace – Cocktails direkt gegenüber dem Strand

Was gibt es sonst noch in Paceville?

Neben den beschriebenen Clubs hat Paceville noch mehrere Luxushotels wie das Hilton und das The Westin zu bieten. Der Portomaso Complex gilt als das exklusivste Objekt auf ganz Malta, man munkelt, internationale Stars wie Michael Schuhmacher und David Beckham haben sich hier eingekauft. Eines der Top-Restaurants befindet sich ebenfalls in direkter Nähe: das Zen, ein japanisches Sushi-Restaurant mit exzellenter Speisekarte. Mit dem Dragonara Casino ist auch das größte Casino der Insel in Paceville beheimatet. Übrigens:

Bordelle & Sex auf Malta?

Obwohl es auch Table-Dance-Bars, sog. Gentlemens Clubs, in Paceville gibt, wird man dubiose Einrichtungen wie Bordelle und sexuelle Dienstleistungen hier nicht finden. Das passt nicht in das streng katholische Bild der Insel.

Orte in Malta Städte


St. Julians

Urlaub in St. Julians

St. Julians ist einer der beliebtesten Urlaubsorte auf der Insel. St. Julians liegt an der Nordostküste Maltas. Hier findest Du herrliche Strände und türkisblaues Meer. Malerische Buchten und eine wunderschöne Strandpromenade laden zum Verweilen ein. In St. Julians befinden sich einige der modernsten Appartements und Hotels der Insel. In der Landesprache wird die Stadt „San Ġiljan“ genannt. Sie gehört zum Distrikt „Northern Harbour“ und hat etwa 8.500 Einwohner. St. Julians war ursprünglich ein kleines Fischerdorf an der Spinola Bay. Heute ist es neben Sliema die wichtigste Touristenstadt an der Küste. Zahlreiche Cafés, Restaurants und Bars warten hier auf Dich. Shopping-Freunde kommen ebenfalls voll auf Ihre Kosten. In St. Julians gibt es viele Fünf-Sterne-Hotels, die nicht nur höchsten Komfort, sondern auch ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm bieten. Am Abend kannst Du hier Live-Musik, Dinner und Tanz genießen. Aber das aufregende Nachtleben von St. Julians hat noch weit mehr zu bieten.

St. Julian's

St. Julian’s auf Malta – ein beliebter Urlaubsort

Das aufregende Nachtleben in St. Julians

St. Julians und Paceville sind die Partyhochburgen der Insel. Paceville ist das berühmte Vergnügungsviertel von St. Julians und Maltas Hauptvergnügungszentrum. Es liegt im Westen von St. Julians. Du findest es direkt zwischen Spinola Bay und St. George’s Bay. Hier erlebst Du alles, was das Party-Herz begehrt. Nachmittags laden Cafés zum Verweilen ein.

St. Julian's Restaurants

St. Julian’s – viele Restaurants mit guter Qualität

Später kannst Du in einem der zahlreichen Restaurants bei fangfrischem Fisch in eine tolle Partynacht starten. Über 350 angesagte Clubs und Bars sind beliebte Treffpunkte für Einheimische und Urlauber aus aller Welt. Party und Clubbing spielt in St. Julian eine große Rolle. Das Nachtleben von St. Julians hat für jeden Geschmack sowie für jedes Alter und jeden Geldbeutel etwas zu bieten. Die meisten Etablissements sind bis in die frühen Morgenstunden geöffnet und sehr gut besucht. Das Angebot reicht von großen und stylischen Clubs über kleine Discos bis hin zu coolen Rock- und Jazzclubs. In Casinos wird nach Herzenslust gespielt und gezockt. Pubs und Weinlokale laden zu gemütlichen und geselligen Abenden ein. Unterhalb der Restaurants in der Spinola Bay liegen traditionelle Fischerboote.

St. Julians Fischerboote

St. Julians – romantische Fischerboote

Das macht die Bucht zu einem romantischen Treffpunkt unter freiem Himmel.

Spinola Bay

Spinola Bay – die wohl schönste Bucht Maltas

Nach einer fröhlichen Partynacht kannst Du am nächsten Tag am Strand entspannen. Wenn Du St. Julians und Malta erkunden möchtest, warten interessante Sehenswürdigkeiten auf Dich.

Sightseeing in St. Julians

In St. Julians gibt es jede Menge faszinierender Sehenswürdigkeiten. Zudem ist die Stadt auch ein sehr guter Ausganspunkt für spannende Ausflüge. Hier findest Du die besten Sightseeing-Ziele:

Wenn Du historisch und kulturell interessiert bist, ist der maltesische Architekturbau ein echtes Highlight. Überall in St. Julians siehst Du faszinierende Bauwerke. Da die Insel in der Vergangenheit von verschiedenen Nationen besetzt war, ist im Laufe der Zeit eine angenehme Mischung aus unterschiedlichen Traditionen und Kulturen entstanden. Auf abwechslungsreichen Touren kannst Du die 7000 Jahre alte Geschichte der Insel erkunden. Taucher können bei spannenden Tauchgängen alte Schiffswracks erkunden. Auch Spiel und Spaß kommen in St. Julians nicht zu kurz. Etwas außerhalb findest Du den Splash & Fun Freizeitpark. Er liegt an der Hauptstraße Richtung St. Paul’s Bay. Direkt nebenan kannst Du im Mediterrano Marine Park Delphin- und Seelöwenshows anschauen.

Praktische Tipps für die Reise

Bezahlt wird auf Malta mit dem Euro. Gegenüber Deutschland gibt es keine Zeitverschiebung. Die Landessprache ist neben Maltesisch auch Englisch. Viele Malteser sprechen auch Italienisch. Die Einreise ist mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass möglich. Vorläufige Pässe werden allerdings nicht immer akzeptiert. Anreisen kannst Du mit dem Flugzeug oder mit der Fähre. Der internationale Flughafen der Insel befindet sich in Luqa. Die Fluggesellschaft Air Malt fliegt mehrmals in der Woche von großen Flughäfen in Deutschland. Auch andere Fluggesellschaften wie die Lufthansa bieten Linienflüge an. Die reine Flugzeit beträgt etwa 2,5 bis 3 Stunden. Wenn Du mit der Fähre anreisen möchtest, kannst Du das von mehreren italienischen Häfen aus tun. Auf Malta herrscht Linksverkehr. Der maltesische Fahrstil ist für viele etwas „gewöhnungsbedürftig“. Fahren auf Malta ist auf jeden Fall ein lustiges Abenteuer. Um eigene Elektrogeräte zu benutzen, benötigst Du einen Adapter. Der kann auch in den meisten Hotels gegen Pfand ausgeliehen werden.

Die besten Reisezeiten zum Erkunden der Insel sind das Frühjahr von März bis Mai und der Herbst. Herrlich warmes Wasser ermöglicht das Baden häufig noch bis in den Oktober hinein. Das Klima in St. Julians ist typisches Mittelmeerklima. Im Sommer ist es trocken und heiß. Sonnenschutz und ausreichend Wasser sind empfehlenswert. Die Winter sind mild und frostfrei. Im Herbst und Winter musst Du mit kurzen und heftigen Regenschauern und Gewittern rechnen. Landestypische Getränke sind die bitter-süße Limonade „Kinnie“ und das Lagerbier „Cisk Lager“. Ġbejna ist ein kleiner Ziegenkäse. Nicht nur am malerischen Hafen von St. Julians kannst Du „Lampuki“, den Nationalfisch Maltas, genießen. Die maltesische Küche hat viele Gemeinsamkeiten mit der italienischen und der griechischen Küche. St. Julians bietet eine wunderbare Mischung aus kulinarischen Genüssen und Sightseeing sowie Party- und Strandurlaub. Viel Freude!

Infos zur Insel: Malta lädt mit traumhaften Sandstränden und sonnigem Wetter zu einem entspannenden Urlaub am Mittelmeer ein. Malta ist die größte Insel des maltesischen Archipels. Die beliebte Urlaubsinsel liegt sozusagen im Zentrum des Mittelmeeres. Der maltesische Archipel ist etwa 93 km von Sizilien und 288 km von Afrika entfernt. Er hat eine Gesamtbevölkerung von rund 400.000 Einwohnern und eine Gesamtfläche von 316 km². Insgesamt gehören 3 Inseln zum maltesischen Archipel: Malta, Gozo und Comino. Malta ist das kulturelle und wirtschaftliche sowie administrative Zentrum. Gozo ist die zweitgrößte Insel. Sie ist von Fischfang und Landwirtschaft geprägt. Der Tourismus und die Handwerkskunst spielen auf Malta und auf Gozo eine große Rolle. Die dritte Insel ist Comino. Sie ist unbevölkert. Viele pulsierende Städte und malerische Dörfer auf Malta sind ideale Reiseziele.
Orte in Malta Städte