Malta Party Boot

Wer auf Malta auf der Suche nach einem besonderen Event ist und gerne feiert, der sollte sich einmal das Malta Party Boot des Veranstalters Lazy Pirate Events näher anschauen. Dort kann man mit über 200 anderen Party-People auf dem türkischen Boot „Fernandes 2“ viel Spaß haben. Die Bar des Schiffes lässt mit Likör, Wein und Bier kaum Wünsche offen.

Für gute Musik ist mit dem Onboard-DJ gesorgt. Auf den Parties gibt es All-Inclusive für Drinks und Snacks. Absolutes Highlight des Trips ist das Mondschein-Schwimmen in der blauen Lagune von Comino

Die Party des Veranstalters ist mehrfach ausgezeichnet als eine der besten Parties in Europa. Wir haben euch hier ein paar Eindrücke von dem Party Boot zusammengestellt. So könnt ihr selbst entscheiden, ob dies für euch ein passendes Event ist.

Malta Party Boat

Zusammen mit vielen Party-People auf dem Malta Party Boot

Lazy Pirate Events

Mondschein-Schwimmen in der blauen Lagune von Comino

Partyboot

Auf einem Partyboot kann es schon mal wilder zugehen

Malta Partyboot

Ein unvergeßliches Erlebnis

Dies ist der Fahrplan des Party Boots:

  • Jeden Mittwoch vom 17. Juni bis 26. August
  • Jeden Samstag vom 2. Mai bis 26. September
  • Jeden Sonntag vom 19 Juli bis 23. August

Abfahrt ist im Hafen von Sliema.

Ein Video mit weiteren Eindrücken vom Boot

Kontakt zum Veranstalter

Lazy Pirate Events
Triq il Hemel,1
Swieqi SWQ 3059
Malta
+356 99950999
www.lazypiratemalta.com
facebook.com/LazyPirateEvents

Ausflugstipps Malta Ausflüge


Paceville Nachtleben – Malta Party Urlaub

Während selbst in der Hauptsaison einige Gegenden der Hauptstadt Valletta oft „ausgestorben“ sind (die Einheimischen verbringen ihre Abende lieber zuhause im Kreise der Familie), tobt im westlichen Ortsteil Paceville (gesprochen: Patschewill) von St. Julians regelmäßig der Mob. Hier ist die definitiv größte Partymeile von ganz Malta. Jung und Alt, alle möglichen Nationen treffen sich hier, um die ganze Nacht zu feiern und Spaß zu haben. Man braucht einfach nur Paceville finden, der Rest ergibt sich von alleine. Bar an Bar, Club an Club und Disco an Disco reihen sich hier aneinander. Für jeden Musikgeschmack ist hier das Richtige zu finden. Mittendrin finden sich ebenso zahlreiche Fast-Food-Läden, Kebab-Buden und andere Möglichkeiten, sich für die Nacht zu stärken. Die etwas besseren Restaurants befinden sich etwas abseits vom großen Trubel, sind jedoch ebenso fußläufig zu erreichen.

Paceville

Paceville – Das Party Zentrum von Malta

Party in Paceville

Obwohl auch innerhalb der Woche in der Hauptsaison das Leben in Paceville pulsiert, ist am Wochenende naturgemäß am meisten los. Dann drängen sich die Besucher fast wie ein Pulk durch die Straßen. Freitags beginnt das Treiben und steigert sich bis zum Samstag auf den Höhepunkt. Von Juni bis September muss man sich Zeit nehmen, um mit der pulsierenden Masse mitzuschwimmen, auch sind dann viele Läden derart überfüllt, dass man nicht mehr eingelassen wird. Ob der Vielzahl der Lokalitäten ist dies jedoch vernachlässigbar, man besucht einfach die nächste Disco, den nächsten Pub oder Club. In der Nebensaison von Oktober bis Mai ist es erfahrungsgemäß ruhiger, jedoch nicht minder ausgelassen. Im Januar und Februar atmet Paceville etwas durch; dann ist es auch auf der Partymeile so ruhig, dass sie einer Geisterstadt gleichen könnte.

Paceville Bars

Paceville Bars – noch ist hier nicht viel los, aber schon bald füllen sich die Treppen

Eine Nacht in Paceville

Als Auftakt für eine heiße Partynacht empfiehlt sich zuerst ein Besuch im Baystreet Complex, mitten im Zentrum von Paceville. Hier gibt es zahlreiche gute Restaurants, ein Hardrock-Café und gemütliche Clubs.

Baystreet Complex

Baystreet Complex in Paceville

Auf drei Etagen lassen sich viele interessante Läden entdecken. Ebenfalls zu finden sind hier ein modernes Kino-Center, in dem auf 16 Leinwänden die aktuellsten Filme präsentiert werden, eine Bowlingbahn, eine Eislaufbahn und ein IMAX-Kino.

Baystreet

Baystreet – hier gibt es auch Kinos, Bowling & mehr

In direkter Nähe befindet sich ein kleiner, aber feiner Strandabschnitt (St. Georgs Bay), der sich nach einer durchgetanzten Nacht gut für eine kleine Abkühlung eignet.

Paceville Strand

Paceville Strand – St. George’s Bay, der Strand im Party-Zentrum

So eingestimmt, kann dann eine Nacht mit heißen Rhythmen und kalten Drinks folgen. Fast alle Bars, Clubs und Discos in Paceville verlangen keinen Eintritt oder haben einen Mindestverzehr (Ausnahme: Disco „Axis“ und an Feiertagen oder bei speziellen Veranstaltungen), man kann problemlos unverbindlich reinschauen, etwas trinken oder einfach weiterwandern und die nächste Lokalität austesten. Fast alle Läden haben sich auf einen bestimmten Musikstil eingerichtet, so dass sicher jeder Partygast etwas nach seinem Geschmack findet.

Malta Party

Malta Party in Paceville

Beispiele:

  • Empire: House
  • Havanna: Hip Hopp
  • Qube: Techno
  • Fuego: Oldies
  • Foot Loose: alle Richtungen

Auch gibt es Pubs, Bars und Kneipen, die sich national orientiert haben und irische, schottische oder maltesische Elemente in ihre Gastronomie eingebaut haben.

Die angesagtesten Läden von Paceville

Skyclub – dies ist der größte Club auf ganz Malta. Man sagt, er biete das ausgesuchteste Ambiente von Allen. Auf insgesamt 2.000 Quadratmetern können bis zu 3.400 Gäste die Nacht zum Tag machen. Der Sky Club ist bekannt für seine fantastische Licht- und Soundinstallationen. Die Tanzfläche ist über 330 Quadratmeter groß, 40 Toiletten sorgen dafür, dass man bei dringenden Bedürfnissen nicht Schlange stehen muss. Der Sky Club gehört zu den Must-Haves bei einem Besuch in Paceville.

Havana – hier hört man den besten Hip Hop, Soul und RnB der ganzen Insel. Über zwei Etagen verteilen sich mehrere Bereiche des Clubs, sechs Bars versorgen die durstigen Kehlen. Die Kapazität des Clubs beträgt rund 3.000 Personen. Am Wochenende wird es hier schwer, einen Platz zu bekommen, da das Havana mit zu den bestbesuchtesten Läden gehört. Hier ist Abwechslung garantiert! In einem gesonderten Bereich, dem Flashback, werden vorrangig Hits der 60er bis 90er Jahre gespielt, so dass auch Fans dieser Musikrichtung auf ihre Kosten kommen.

Shadow Lounge – der etwas ausgesuchtere Club. Hier verkehrt man nur im schicken, gepflegten und stylischem Outfit. Die Türsteher achten extrem auf ein ordentliches und gehobenes Auftreten der Gäste. Dies spiegelt sich auch im Inneren des Clubs wider: goldene Wandgemälde, ausgesuchtes Interieur, nur hochwertigste Materialien und riesige Plasmabildschirme bestimmen das Bild. Die drei Bars des Havanas sind bekannt für ihre exklusiven Cocktails, ausgesuchten Whiskey-Sorten und erlesenen Champagner. Ein ebenso exklusiv ausgestatteter Innenhof und eine Terrasse bieten einen ruhigen Rückzugsort, wenn man vom Partytreiben einmal eine kleine Pause einlegen will. Musikrichtungen sind House Music und Dance Floor.

Smooth Jazz – der Ort, um einmal durchzuatmen. Im einzigen Jazzclub von Malta kann sich der Gast in einer entspannenden Atmosphäre von groovigem Jazz berieseln lassen. Ausgesuchte Weine und Biere stehen im Getränkeangebot. Zu bestimmten Terminen werden Live-Veranstaltungen internationaler und einheimischer Jazzmusiker geboten, Jam-Sessions sorgen für Abwechslung. Ein stilvoll eingerichteter Garten lädt zum Relaxen ein. Das Smooth-Jazz ist ein idealer Ort, wenn der Abend mal etwas ruhiger ablaufen soll.

Hugo’s Terrace – Sehr leckere Cocktails, direkt gegenüber dem Strand von St. George’s Bay. Preislich aber auf gehobenem Niveau. Hier steigen die Reichen und Schönen von Malta ab. Oft recht voll, aber wenn man drin ist, bekommt man eine super Stimmung und einzigartige Atmosphäre.

Hugos Terrace

Hugo’s Terrace – Cocktails direkt gegenüber dem Strand

Was gibt es sonst noch in Paceville?

Neben den beschriebenen Clubs hat Paceville noch mehrere Luxushotels wie das Hilton und das The Westin zu bieten. Der Portomaso Complex gilt als das exklusivste Objekt auf ganz Malta, man munkelt, internationale Stars wie Michael Schuhmacher und David Beckham haben sich hier eingekauft. Eines der Top-Restaurants befindet sich ebenfalls in direkter Nähe: das Zen, ein japanisches Sushi-Restaurant mit exzellenter Speisekarte. Mit dem Dragonara Casino ist auch das größte Casino der Insel in Paceville beheimatet. Übrigens:

Bordelle & Sex auf Malta?

Obwohl es auch Table-Dance-Bars, sog. Gentlemens Clubs, in Paceville gibt, wird man dubiose Einrichtungen wie Bordelle und sexuelle Dienstleistungen hier nicht finden. Das passt nicht in das streng katholische Bild der Insel.

Orte in Malta Städte


St. Julians

Urlaub in St. Julians

St. Julians ist einer der beliebtesten Urlaubsorte auf der Insel. St. Julians liegt an der Nordostküste Maltas. Hier findest Du herrliche Strände und türkisblaues Meer. Malerische Buchten und eine wunderschöne Strandpromenade laden zum Verweilen ein. In St. Julians befinden sich einige der modernsten Appartements und Hotels der Insel. In der Landesprache wird die Stadt „San Ġiljan“ genannt. Sie gehört zum Distrikt „Northern Harbour“ und hat etwa 8.500 Einwohner. St. Julians war ursprünglich ein kleines Fischerdorf an der Spinola Bay. Heute ist es neben Sliema die wichtigste Touristenstadt an der Küste. Zahlreiche Cafés, Restaurants und Bars warten hier auf Dich. Shopping-Freunde kommen ebenfalls voll auf Ihre Kosten. In St. Julians gibt es viele Fünf-Sterne-Hotels, die nicht nur höchsten Komfort, sondern auch ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm bieten. Am Abend kannst Du hier Live-Musik, Dinner und Tanz genießen. Aber das aufregende Nachtleben von St. Julians hat noch weit mehr zu bieten.

St. Julian's

St. Julian’s auf Malta – ein beliebter Urlaubsort

Das aufregende Nachtleben in St. Julians

St. Julians und Paceville sind die Partyhochburgen der Insel. Paceville ist das berühmte Vergnügungsviertel von St. Julians und Maltas Hauptvergnügungszentrum. Es liegt im Westen von St. Julians. Du findest es direkt zwischen Spinola Bay und St. George’s Bay. Hier erlebst Du alles, was das Party-Herz begehrt. Nachmittags laden Cafés zum Verweilen ein.

St. Julian's Restaurants

St. Julian’s – viele Restaurants mit guter Qualität

Später kannst Du in einem der zahlreichen Restaurants bei fangfrischem Fisch in eine tolle Partynacht starten. Über 350 angesagte Clubs und Bars sind beliebte Treffpunkte für Einheimische und Urlauber aus aller Welt. Party und Clubbing spielt in St. Julian eine große Rolle. Das Nachtleben von St. Julians hat für jeden Geschmack sowie für jedes Alter und jeden Geldbeutel etwas zu bieten. Die meisten Etablissements sind bis in die frühen Morgenstunden geöffnet und sehr gut besucht. Das Angebot reicht von großen und stylischen Clubs über kleine Discos bis hin zu coolen Rock- und Jazzclubs. In Casinos wird nach Herzenslust gespielt und gezockt. Pubs und Weinlokale laden zu gemütlichen und geselligen Abenden ein. Unterhalb der Restaurants in der Spinola Bay liegen traditionelle Fischerboote.

St. Julians Fischerboote

St. Julians – romantische Fischerboote

Das macht die Bucht zu einem romantischen Treffpunkt unter freiem Himmel.

Spinola Bay

Spinola Bay – die wohl schönste Bucht Maltas

Nach einer fröhlichen Partynacht kannst Du am nächsten Tag am Strand entspannen. Wenn Du St. Julians und Malta erkunden möchtest, warten interessante Sehenswürdigkeiten auf Dich.

Sightseeing in St. Julians

In St. Julians gibt es jede Menge faszinierender Sehenswürdigkeiten. Zudem ist die Stadt auch ein sehr guter Ausganspunkt für spannende Ausflüge. Hier findest Du die besten Sightseeing-Ziele:

Wenn Du historisch und kulturell interessiert bist, ist der maltesische Architekturbau ein echtes Highlight. Überall in St. Julians siehst Du faszinierende Bauwerke. Da die Insel in der Vergangenheit von verschiedenen Nationen besetzt war, ist im Laufe der Zeit eine angenehme Mischung aus unterschiedlichen Traditionen und Kulturen entstanden. Auf abwechslungsreichen Touren kannst Du die 7000 Jahre alte Geschichte der Insel erkunden. Taucher können bei spannenden Tauchgängen alte Schiffswracks erkunden. Auch Spiel und Spaß kommen in St. Julians nicht zu kurz. Etwas außerhalb findest Du den Splash & Fun Freizeitpark. Er liegt an der Hauptstraße Richtung St. Paul’s Bay. Direkt nebenan kannst Du im Mediterrano Marine Park Delphin- und Seelöwenshows anschauen.

Praktische Tipps für die Reise

Bezahlt wird auf Malta mit dem Euro. Gegenüber Deutschland gibt es keine Zeitverschiebung. Die Landessprache ist neben Maltesisch auch Englisch. Viele Malteser sprechen auch Italienisch. Die Einreise ist mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass möglich. Vorläufige Pässe werden allerdings nicht immer akzeptiert. Anreisen kannst Du mit dem Flugzeug oder mit der Fähre. Der internationale Flughafen der Insel befindet sich in Luqa. Die Fluggesellschaft Air Malt fliegt mehrmals in der Woche von großen Flughäfen in Deutschland. Auch andere Fluggesellschaften wie die Lufthansa bieten Linienflüge an. Die reine Flugzeit beträgt etwa 2,5 bis 3 Stunden. Wenn Du mit der Fähre anreisen möchtest, kannst Du das von mehreren italienischen Häfen aus tun. Auf Malta herrscht Linksverkehr. Der maltesische Fahrstil ist für viele etwas „gewöhnungsbedürftig“. Fahren auf Malta ist auf jeden Fall ein lustiges Abenteuer. Um eigene Elektrogeräte zu benutzen, benötigst Du einen Adapter. Der kann auch in den meisten Hotels gegen Pfand ausgeliehen werden.

Die besten Reisezeiten zum Erkunden der Insel sind das Frühjahr von März bis Mai und der Herbst. Herrlich warmes Wasser ermöglicht das Baden häufig noch bis in den Oktober hinein. Das Klima in St. Julians ist typisches Mittelmeerklima. Im Sommer ist es trocken und heiß. Sonnenschutz und ausreichend Wasser sind empfehlenswert. Die Winter sind mild und frostfrei. Im Herbst und Winter musst Du mit kurzen und heftigen Regenschauern und Gewittern rechnen. Landestypische Getränke sind die bitter-süße Limonade „Kinnie“ und das Lagerbier „Cisk Lager“. Ġbejna ist ein kleiner Ziegenkäse. Nicht nur am malerischen Hafen von St. Julians kannst Du „Lampuki“, den Nationalfisch Maltas, genießen. Die maltesische Küche hat viele Gemeinsamkeiten mit der italienischen und der griechischen Küche. St. Julians bietet eine wunderbare Mischung aus kulinarischen Genüssen und Sightseeing sowie Party- und Strandurlaub. Viel Freude!

Infos zur Insel: Malta lädt mit traumhaften Sandstränden und sonnigem Wetter zu einem entspannenden Urlaub am Mittelmeer ein. Malta ist die größte Insel des maltesischen Archipels. Die beliebte Urlaubsinsel liegt sozusagen im Zentrum des Mittelmeeres. Der maltesische Archipel ist etwa 93 km von Sizilien und 288 km von Afrika entfernt. Er hat eine Gesamtbevölkerung von rund 400.000 Einwohnern und eine Gesamtfläche von 316 km². Insgesamt gehören 3 Inseln zum maltesischen Archipel: Malta, Gozo und Comino. Malta ist das kulturelle und wirtschaftliche sowie administrative Zentrum. Gozo ist die zweitgrößte Insel. Sie ist von Fischfang und Landwirtschaft geprägt. Der Tourismus und die Handwerkskunst spielen auf Malta und auf Gozo eine große Rolle. Die dritte Insel ist Comino. Sie ist unbevölkert. Viele pulsierende Städte und malerische Dörfer auf Malta sind ideale Reiseziele.
Orte in Malta Städte


Wo liegt Malta? Sprache & Landesinformationen

Wo liegt Malta auf der Landkarte?

Etwa 90 km südlich von Sizilien (Italien/Europa) und 290 km südöstlich von Tunesien (Afrika) inmitten des Mittelmeeres befindet sich das kleinste EU-Mitglied Malta.

Die Republik “Repubblika ta’Malta” besteht aus insgesamt fünf Inseln, von denen drei (Malta, Gozo und Comino) bewohnt sind.

Insgesamt erstreckt sich die Inselrepublik über ca. 316 km² und ist somit kleiner als das Bundesland Bremen. Die drei Hauptinseln sind Malta, Gozo und Comino.

Wo liegt Malta

Wo liegt Malta auf der Landkarte

Malta Sprache – was wird auf der Insel gesprochen?

Offizielle Landessprachen sind englisch und maltesisch. Landeswährung ist seit dem 01.01.2008 der Euro.

Klimatische Verhältnisse

Auf Malta herrscht mit warmen und trockenen Sommern sowie feuchten und milden Wintern typisches Mittelmeerklima vor. Die täglichen Temperaturunterschiede sind in der Regel äußerst gering und. Es fällt ca. 500 mm Niederschlag pro Jahr, wobei 80 % auf die Zeit von Oktober bis März fallen. Die Wassertemperaturen liegen zwischen 14 °C im Winter und 26 °C im Sommer. Mehr Infos zum Klima finden Sie hier.

Hauptstadt

Die Hauptstadt Maltas ist Valletta. Die gesamte Stadt steht unter dem Schutz des UNESCO-Welterbes.

Einwohnerzahl

Die Einwohnerzahl Maltas beträgt knapp 400.000. Da die Fläche Maltas klein ist, ergibt sich daraus eine hohe Bevölkerungsdichte von 1.260 Personen pro Quadratkilometer. Malta hat die sechsthöchste Bevölkerungsdichte der Welt.

Bevölkerungsstruktur

Etwa vier Prozent der Menschen, die auf Malta leben, sind nicht maltesischer Nationalität, davon sind ca. die Hälfte Briten. Die Nebeninsel Gozo hat etwa 31.000 Einwohner und Comino vier permanente Bewohner.

Religion

Die Mehrheit der maltesischen Bevölkerung (98 Prozent) ist römisch-katholischen Glaubens. Die katholische Kirche verfügt über einen großen Einfluss auf die maltesische Politik. “Oben ohne” baden ist daher untersagt.

Geschichte

Malta kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. Aufgrund der Lage der Inseln waren viele Eroberer aus verschiedenen Nationen dort, zuletzt die Briten, bis Malta im Jahre 1964 unabhängig wurde.

Einreise

Zwar ist Malta dem Schengen Abkommen beigetreten, jedoch sollte man bei der Einreise auf jeden Fall seinen Personalausweis oder Reisepass mit sich führen. Ausländer, die über ein Schengenvisum bzw. einen Schengenaufenthalt verfügen, benötigen kein gesondertes Visum für die Einreise.

Malta Info


Playmobil Malta – Funpark

Malta ist nicht nur eine Urlaubsinsel, sondern auch einer von 4 europäischen Produktionsstandorten von Playmobil. Mit über 2 Millionen Plastikfiguren pro Woche ist Malta der zweitgrößte Produktionsstandort des Unternehmens Geobra Brandstätter, dessen Hauptsitz in Zirndorf bei Nürnberg ist.

In Malta werden neben den Playmobil-Figuren auch das Zubehör und die Serie Playmobil 1.2.3 produziert.

In Malta befindet sich im Süden in Ħal Far auch ein Playmobil Funpark, der in das Fabrik-Areal integriert ist. Weitere Funparks gibt es in Athen, Palm Beach Garden in Florida, Paris und natürlich am Hauptstandort in Zirndorf.

Im Gegensatz zu dem recht großen Park in Deutschland, ist der Playmobil Funpark Malta deutlich kleiner, aber dennoch ein Ausflugsziel wert.

Playmobil Funpark Malta

Der Playmobil Funpark auf Malta ist nicht so groß wie der in Deutschland

Gerade für jüngere Kinder gibt es in Malta nicht so viel Auswahl, da ist so ein Funpark doch eine gute Option. Auch maltesische Kinder spielen gerne in dem Funpark.

Die Kinder können in einer ca. 45 minütigen Tour zusehen, wie die kleinen Plastikmännchen entstehen und natürlich auch selber mit den verschiedenen Figuren spielen und in die Themen rund um Ritter, Piraten, Indianer, Prinzessinnen und Geheimagenten eintauchen.

Lage und Anfahrt zum Playmobil Funpark

Im Gegensatz zu den anderen Sehenswürdigkeiten auf Malta ist der Playmobil Park etwas schwieriger zu finden bzw. etwas schlechter zu erreichen. Er befindet sich 5 Kilometer vom Flughafen Malta und 8 Kilometer von der Hauptstadt Valletta entfernt, im Industriegebiet von Hal Far.

Am besten ist der Park per Bus (Linie X4 von Valletta), Taxi oder mit einem Mietwagen zu erreichen.

Adresse und Kontakt:
Playmobil Malta Ltd., HF80, Industrial Estate, Hal Far, BBG 3000, Malta, EU.
Tel: (+356) 2224 0000 | Email: info@playmobilmalta.com

Öffnungszeiten

Der Playmobil FunPark ist ganzjährig geöffnet zwischen 10 und 18 Uhr.

Eintritt und Preise

Erwachsene zahlen 1,20€ Eintritt. Nach 13 Uhr ist der Eintritt für Erwachsene kostenlos (nicht an Wochenenden, Schulferien und Feiertagen).
Kinder zahlen 2,40€. Der Eintritt in den Playmobil Shop ist kostenlos.

Fazit

Man sollte nicht zuviel erwarten – insbesondere im Vergleich zu dem Park in Zirndorf. Wer aber nach einem Halbtages-Ausflugsziel für Kinder auf Malta sucht, kann einen Besuch durchaus in Erwägung ziehen und erleben wo und wie die berühmten Plastikfiguren von Playmobil produziert werden.

Ausflugstipps Malta Ausflüge


Buggiba

Hotels und Wissenswertes

Buggiba ist ein beschauliches Städtchen an der Küste St. Paul’s Bay. Nahe Buggiba befinden sich die kleinen Orte St. Paul’s Bay Stadt und Qawra. Die Bushaltestellen des hervorragend ausgebauten Fahrplannetzes liegen an Strandpromenaden, welche die drei Orte verbinden. Du kannst die markanten Promenaden als Orientierungspunkt nutzen. Solltest du dich auf einem Trip durch die Straßen dennoch verirren, dann frag nach dem Weg. Die Einheimischen sind freundlich und hilfsbereit, wobei dir die Verständigung durch die englische Amtssprache vereinfacht wird.
Die Hotels in und um Buggiba sind allesamt gut ausgebaut, es kommt nur darauf an, was du selbst möchtest. Du kannst ein Palasthotel wählen, das direkt an der Küste steht, und von dem du Sicht auf einen mittelalterlichen Wachturm hast, oder du nimmst dir eine moderne Gastunterkunft. Im Allgemeinen verfügen die Hotels über Spa-Angebote, Freizeitanlagen mit Fahrradverleih, einige bieten auch Grillplätze an.

Sehenswürdigkeiten in und um Buggiba

Buggiba und die umliegenden Orte sind zwar klein, aber auf den zweiten Blick wirst du erstaunt sein, wie viel du im näheren Umkreis geboten bekommst.

  • Waterpark Buggiba
  • Ein Paradies für Kinder – der Wasserspielplatz von Buggiba, auch Waterpark genannt.

    Malta Wasserpark

    Mehr Informationen zum Wasserpark auf Malta gibt es hier.

  • The Classic Car Museum
  • Die spektakulärsten und schnittigsten Autos ab den 1940-er Jahren findest du dort auf zwei Etagen vor. Da das Museum sehr groß ist, solltest Du den ganzen Tag dafür einplanen. Dieses hat außer an Sonn- und Feiertagen ganztäglich geöffnet, samstags schließt es bereits um Mittag.

  • The Salina National Park und The Kennedy Grov
  • Der freundliche Park, der vor wenigen Jahren zwecks Wiederaufforstung angelegt wurde, lädt zum Verweilen und Entspannen ein. Zwischen grünen Hügeln und einem Gewässer mit Baumbeständen erstreckt sich ein von Sträuchern gesäumter Hauptpfad, darüber hinaus gibt es für die kleinen Besucher einen eigenen Spielbereich.
    Zum Park gehört auch The Kennedy Grove, eine Gedenkstätte zu Ehren von J. F. Kennedy. Das Steinrondell steht mitten in einem Ruhebereich und ist im Baustil der maltesischen Urbevölkerung der Megalithenepoche errichtet worden.

  • The Coastal Entrenchment Wall and The Qawra Tower
  • Die charakteristische Wehrmauer Maltas zieht sich an der Küste entlang und wird über die Promenade von Qawra erreicht. Errichtet wurde der Schutzwall von Rittermönchen des Malteserordens in der späten Mitte des 17. Jahrhunderts. Der Qawra Tower ist einer von dreizehn Wehrtürmen, die auf die gleichen Bauherrn zurückgehen.
    Wenn du alle Mauerreste der Wehranlage samt den Wehrtürmen ansehen möchtest, musst du auch die Inseln Gozo und Commino besuchen. Die Fischerkappelle auf der Insel Filfla gehört übrigens nicht dazu, sie entstammt späteren Zeiten.

  • St. Paul’s Island
  • Die Insel ist das westlichste Ende von St. Paul’s Bay. Der Apostel Paulus soll 59 n. Chr. vor jener Küste Schiffbruch erlitten haben und konnte sich samt Mannschaft auf die Insel retten. 1845 wurde ihm zu Ehren auf St. Paul’s Island eine 12m hohe Statue errichtet. Die Überfahrt kannst du auf einem alten Schoner genießen, er dient als Inselfähre.

  • The Megalithic Temple Ruins
  • Nahe der Meeresküste von Qawra befinden sich vor einer großen Hotelanlage die Überreste eines Megalithentempels aus der Bronzezeit. Die Hotelanlage wirst du leicht finden, jedoch nicht die Tempelruine selbst. Wende dich getrost an die Einheimischen, denn die Bautrümmer fallen wirklich nicht ins Auge. Über diese und andere bronzezeitlichen Relikte von Malta kannst du dir Informationen im archäologischen Museum einholen, das sich in der 20km entfernten Hauptstadt Valletta befindet.

Shoppen und Souvenirs

Der Buggiba Square birgt eine palmengesäumte Einkaufspromenade in Strandnähe. Zahlreiche Läden, die Lebensmittel, Gebrauchsgegenstände, Kleider und modische Accessoires anbieten, sind dort vorzufinden. Dazwischen verstecken sich aber auch kleine Souvenirläden mit einheimischem Kunsthandwerk. Auf der Suche nach Souvenirs solltest du dich auf diese Lädchen konzentrieren, denn dort erhältst du noch echte Handarbeit. Im Übrigen wirst du mit den Einkaufszeiten keine Schwierigkeiten haben, denn auf dem Buggiba Square schließen die meisten Geschäfte erst spät abends.

Essen

Buggiba samt Umgebung ist übersät mit Restaurants und Imbissstuben, diese bieten die feine sizilianische, fischreiche Küche an. Da es tagsüber sehr heiß ist, sind kleine Imbisse zu empfehlen, erst in den milden Abendstunden lassen sich Hauptmahlzeiten richtig genießen. Da im Sommer die Restaurantpreise während der Abendstunden herabgesetzt werden, macht sich dieses Prinzip sprichwörtlich bezahlt.
Tipp: Wenn du die echte maltesische Küche suchst, dann begebe dich in die Straße Triq L-Fliegu, dort werden noch einheimische Gerichte angeboten.

Trinken

Wenn du ein einheimisches Getränk suchst, dann solltest du nach Kinnie, dem Nationalgetränk Maltas, fragen. Die erfrischende Limonade wird mit Orangenschalen und Wermutkräutern aromatisiert. Apfelsaft ist auf Malta ein Kultgetränk und wird von den einheimischen Saftereien nur in bester Qualität hergestellt. Ob Hard- oder Softdrinks, auf Malta gilt eine Faustregel: je teurer ein Getränk ist, desto untypischer ist es für die Region. Es handelt sich dabei um Exportwaren.
Tipp: Einheimische Spirituosen frisch aus der Brauerei und Kelterei wirst du entlang der Küste von St. Paul’s Bay zwischen Ix-Xemxija und Albert Town finden. Buslinien führen in beide Richtungen.

Tag- und Nachtleben

Besonders beliebt sind auf Malta die Wassersportarten, diesbezüglich ist das Angebot sehr reichhaltig. Wenn du in Wassersportarten weniger bewandert bist, dann kannst du eine der zahlreichen Kurse in Anspruch nehmen. Etliche von ihnen werden auch in Deutsch abgehalten.
Für Beachpartys bietet sich der Buggiba Square bestens an, dort finden die Dorffeste und Open-Air-Veranstaltungen statt, die bis in die frühen Morgenstunden andauern. Viele Clubs sind ebenfalls ein Bestandteil des Buggiba Square. Für einen entspannten Abend in ruhiger Atmosphäre sorgen die Unterhaltungsangebote der Hotelanlagen oder der nahegelegenen Chillingbars.

Wetter und Anreise

Ende November bis Anfang Februar ist es kühl und regnerisch, sonst ist es das ganze Jahr über meist sonnig und trocken.
Buggiba ist über den Flugverkehr am einfachsten zu erreichen, denn es liegt nur 16km von einem internationalen Flughafen entfernt. Die Weiterfahrt kann per Zug bis zum Hauptbahnhof von Buggiba oder per Bus erfolgen. Wenn du dich für einen Mietwagen entscheidest, dann vergiss nicht: auf Malta herrscht Linksverkehr.

Orte in Malta Städte