Malta Aktuell » Beiträge » Restaurants auf Malta

Restaurants auf Malta

Eine große internationale Vielfalt – Für jeden Geschmack ist etwas dabei

Zu einem gutem Urlaub gehört für die meisten Touristen auch gutes Essen. Die Restaurants auf Malta bieten eine breite Vielfalt an unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. In den letzten Jahren eröffneten immer mehr exotische Restaurants sowie Feinschmeckerrestaurants der gehobenen Kategorie. Wer auf Malta essen gehen will, muss sich zwischen den vielfältigen Angeboten entscheiden. Neben einfachen Lokalen mit äußerst zivilen Preisen gibt es die unterschiedlichsten internationalen gastronomischen Angebote. Hier kann man eine regelrechte kulinarische Weltreise unternehmen.

In den meisten Restaurants jedoch bemerkt man die geografische Nähe zu Italien, denn es wird viel Pizza und Pasta angeboten. Daneben finden sich auf vielen Speisekarten Angebote mit frischem Fisch. Mancherorts verspürt man auch den britischen Einfluss aus der Kolonialzeit, denn ab und zu werden auch Gerichte serviert, die einen britischen Einschlag haben. Insbesondere beim Frühstück, denn Würstchen und Speck am Morgen werden morgens gerne von den britischen Touristen verspeist.

Pastizzeria

In neuester Zeit findet man wieder häufiger typisch maltesisches Essen. So haben einige Restaurants mit maltesischen Spezialitäten einen immer größeren Zulauf. Daneben findet man in jedem Ort mindestens eine Pastizzeria. Dies sind kleine Imbisstände, in denen herzhaftes Gebäck aus Blätterteig verkauft wird. Diese heißen „Pastizzi“ und werden mit verschiedenen Füllungen angeboten, zum Beispiel mit Ricotta Käse oder Schinken. Daneben werden oft kleine Portionen von Timpana (einem Makkaroniauflauf), Ross il-forn (ein Reisauflauf mit Hackfleisch) oder kleine Pizzastücke verkauft. Die Pastizzi sind sehr preisgünstig und sättigend. Ideal, wenn man unterwegs ist und einen kleinen Snack zu sich nehmen will.

Die Speisekarten in den Restaurants sind in englischer Sprache verfasst, werden häufig aber auch in weitere Sprachen wie deutsch oder italienisch übersetzt. Die Essenszeiten entsprechen nicht denen, wie man sie von anderen südlichen Ländern kennt, sondern eher britischen Gepflogenheiten. Mittagessen wird zwischen 12 und 14 Uhr serviert, Abendessen in aller Regel zwischen 19 und 22 Uhr.

Man sollte es im Restaurant nicht versäumen, maltesische Getränke zu bestellen. das alkoholfreie Nationalgetränk nennt sich Kinnie, dies ist eine Orangenlimonade mit Kräuterextrakten, die leicht herb schmeckt und sehr erfrischt. Auf jeder Speisekarte findet man maltesisches Bier, das bekannteste ist das Cisk (gesprochen Tschisk). Es entspricht geschmacklich in etwa einem deutschen Pils und wurde international bereits mehrfach ausgezeichnet. Daneben stehen auf jeder Weinkarte neben den ausländischen Weinen auch maltesische Weine verschiedener Qualitäts- und Preisklassen.

Ein Kommentar für Restaurants auf Malta

  1. Marcel 27. August 2008 at 21:54 #

    Das maltesische Bier ist echt lecker! Hab es im Urlaub fast jeden Tag getrunken. Und die Pastizzi hab ich mir immer mittags geholt. Waren super Ferien! Malta hat viel zu bieten, vor allem das Nachtleben!

Schreibe einen Kommentar