Malta Aktuell » Beiträge » St. Julians

St. Julians

Urlaub in St. Julians

St. Julians ist einer der beliebtesten Urlaubsorte auf der Insel. St. Julians liegt an der Nordostküste Maltas. Hier findest Du herrliche Strände und türkisblaues Meer. Malerische Buchten und eine wunderschöne Strandpromenade laden zum Verweilen ein. In St. Julians befinden sich einige der modernsten Appartements und Hotels der Insel. In der Landesprache wird die Stadt „San Ġiljan“ genannt. Sie gehört zum Distrikt „Northern Harbour“ und hat etwa 8.500 Einwohner. St. Julians war ursprünglich ein kleines Fischerdorf an der Spinola Bay. Heute ist es neben Sliema die wichtigste Touristenstadt an der Küste. Zahlreiche Cafés, Restaurants und Bars warten hier auf Dich. Shopping-Freunde kommen ebenfalls voll auf Ihre Kosten. In St. Julians gibt es viele Fünf-Sterne-Hotels, die nicht nur höchsten Komfort, sondern auch ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm bieten. Am Abend kannst Du hier Live-Musik, Dinner und Tanz genießen. Aber das aufregende Nachtleben von St. Julians hat noch weit mehr zu bieten.

St. Julian's

St. Julian’s auf Malta – ein beliebter Urlaubsort

Das aufregende Nachtleben in St. Julians

St. Julians und Paceville sind die Partyhochburgen der Insel. Paceville ist das berühmte Vergnügungsviertel von St. Julians und Maltas Hauptvergnügungszentrum. Es liegt im Westen von St. Julians. Du findest es direkt zwischen Spinola Bay und St. George’s Bay. Hier erlebst Du alles, was das Party-Herz begehrt. Nachmittags laden Cafés zum Verweilen ein.

St. Julian's Restaurants

St. Julian’s – viele Restaurants mit guter Qualität

Später kannst Du in einem der zahlreichen Restaurants bei fangfrischem Fisch in eine tolle Partynacht starten. Über 350 angesagte Clubs und Bars sind beliebte Treffpunkte für Einheimische und Urlauber aus aller Welt. Party und Clubbing spielt in St. Julian eine große Rolle. Das Nachtleben von St. Julians hat für jeden Geschmack sowie für jedes Alter und jeden Geldbeutel etwas zu bieten. Die meisten Etablissements sind bis in die frühen Morgenstunden geöffnet und sehr gut besucht. Das Angebot reicht von großen und stylischen Clubs über kleine Discos bis hin zu coolen Rock- und Jazzclubs. In Casinos wird nach Herzenslust gespielt und gezockt. Pubs und Weinlokale laden zu gemütlichen und geselligen Abenden ein. Unterhalb der Restaurants in der Spinola Bay liegen traditionelle Fischerboote.

St. Julians Fischerboote

St. Julians – romantische Fischerboote

Das macht die Bucht zu einem romantischen Treffpunkt unter freiem Himmel.

Spinola Bay

Spinola Bay – die wohl schönste Bucht Maltas

Nach einer fröhlichen Partynacht kannst Du am nächsten Tag am Strand entspannen. Wenn Du St. Julians und Malta erkunden möchtest, warten interessante Sehenswürdigkeiten auf Dich.

Sightseeing in St. Julians

In St. Julians gibt es jede Menge faszinierender Sehenswürdigkeiten. Zudem ist die Stadt auch ein sehr guter Ausganspunkt für spannende Ausflüge. Hier findest Du die besten Sightseeing-Ziele:

Wenn Du historisch und kulturell interessiert bist, ist der maltesische Architekturbau ein echtes Highlight. Überall in St. Julians siehst Du faszinierende Bauwerke. Da die Insel in der Vergangenheit von verschiedenen Nationen besetzt war, ist im Laufe der Zeit eine angenehme Mischung aus unterschiedlichen Traditionen und Kulturen entstanden. Auf abwechslungsreichen Touren kannst Du die 7000 Jahre alte Geschichte der Insel erkunden. Taucher können bei spannenden Tauchgängen alte Schiffswracks erkunden. Auch Spiel und Spaß kommen in St. Julians nicht zu kurz. Etwas außerhalb findest Du den Splash & Fun Freizeitpark. Er liegt an der Hauptstraße Richtung St. Paul’s Bay. Direkt nebenan kannst Du im Mediterrano Marine Park Delphin- und Seelöwenshows anschauen.

Praktische Tipps für die Reise

Bezahlt wird auf Malta mit dem Euro. Gegenüber Deutschland gibt es keine Zeitverschiebung. Die Landessprache ist neben Maltesisch auch Englisch. Viele Malteser sprechen auch Italienisch. Die Einreise ist mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass möglich. Vorläufige Pässe werden allerdings nicht immer akzeptiert. Anreisen kannst Du mit dem Flugzeug oder mit der Fähre. Der internationale Flughafen der Insel befindet sich in Luqa. Die Fluggesellschaft Air Malt fliegt mehrmals in der Woche von großen Flughäfen in Deutschland. Auch andere Fluggesellschaften wie die Lufthansa bieten Linienflüge an. Die reine Flugzeit beträgt etwa 2,5 bis 3 Stunden. Wenn Du mit der Fähre anreisen möchtest, kannst Du das von mehreren italienischen Häfen aus tun. Auf Malta herrscht Linksverkehr. Der maltesische Fahrstil ist für viele etwas „gewöhnungsbedürftig“. Fahren auf Malta ist auf jeden Fall ein lustiges Abenteuer. Um eigene Elektrogeräte zu benutzen, benötigst Du einen Adapter. Der kann auch in den meisten Hotels gegen Pfand ausgeliehen werden.

Die besten Reisezeiten zum Erkunden der Insel sind das Frühjahr von März bis Mai und der Herbst. Herrlich warmes Wasser ermöglicht das Baden häufig noch bis in den Oktober hinein. Das Klima in St. Julians ist typisches Mittelmeerklima. Im Sommer ist es trocken und heiß. Sonnenschutz und ausreichend Wasser sind empfehlenswert. Die Winter sind mild und frostfrei. Im Herbst und Winter musst Du mit kurzen und heftigen Regenschauern und Gewittern rechnen. Landestypische Getränke sind die bitter-süße Limonade „Kinnie“ und das Lagerbier „Cisk Lager“. Ġbejna ist ein kleiner Ziegenkäse. Nicht nur am malerischen Hafen von St. Julians kannst Du „Lampuki“, den Nationalfisch Maltas, genießen. Die maltesische Küche hat viele Gemeinsamkeiten mit der italienischen und der griechischen Küche. St. Julians bietet eine wunderbare Mischung aus kulinarischen Genüssen und Sightseeing sowie Party- und Strandurlaub. Viel Freude!

Infos zur Insel: Malta lädt mit traumhaften Sandstränden und sonnigem Wetter zu einem entspannenden Urlaub am Mittelmeer ein. Malta ist die größte Insel des maltesischen Archipels. Die beliebte Urlaubsinsel liegt sozusagen im Zentrum des Mittelmeeres. Der maltesische Archipel ist etwa 93 km von Sizilien und 288 km von Afrika entfernt. Er hat eine Gesamtbevölkerung von rund 400.000 Einwohnern und eine Gesamtfläche von 316 km². Insgesamt gehören 3 Inseln zum maltesischen Archipel: Malta, Gozo und Comino. Malta ist das kulturelle und wirtschaftliche sowie administrative Zentrum. Gozo ist die zweitgrößte Insel. Sie ist von Fischfang und Landwirtschaft geprägt. Der Tourismus und die Handwerkskunst spielen auf Malta und auf Gozo eine große Rolle. Die dritte Insel ist Comino. Sie ist unbevölkert. Viele pulsierende Städte und malerische Dörfer auf Malta sind ideale Reiseziele.

Schreibe einen Kommentar