Malta Aktuell » Beiträge » Maltesische Küche

Maltesische Küche

Wie auf Malta gekocht wird – die maltesische Küche

Die meisten Touristen, die ihren Urlaub auf Malta verbracht haben, kehren mit einem reichen Erfahrungsschatz und vielen schönen Erinnerungen zurück. Doch die wenigsten haben etwas über maltesische Gerichte erfahren oder in einem der exzellenten Fischrestaurants gegessen. Da in den meisten Restaurants selten typisch maltesisches Essen angeboten wird, kehren die meisten Urlauber zurück, ohne etwas von der eigenen maltesischen Küche mitbekommen zu haben. Viele werden sich fragen, ob es überhaupt eine eigene Küche gibt.
Ja, es gibt sie, doch wird typisch maltesisch in der Regel von den Maltesern zu Hause gekocht. Wenn die Malteser ausgehen, bevorzugen sie selbst die internationalen Gerichte.

Malta hat eine eigene typische Küche. So wie in anderen Regionen des Mittelmeeres gibt es reichlich frischen Fisch, Gemüse, Zitronen, Oliven, Knoblauch oder die auf der Insel reichlich wachsenden Kapern.

Die maltesischen Rezepte und Zubereitungsarten entstammen langen Traditionen und wurden über Generationen hinweg überliefert. Die maltesische Landesküche ist auch ein Ergebnis seiner Geografie und Geschichte. Daher lässt sich auch ein großer Einfluss anderer Mittelmeerländer feststellen sowie der Nationen, die Malta einst beherrschten. Ebenso ist noch ein deutlicher britischer Einschlag zu verzeichnen, da die Briten die letzten Besatzer vor der Unabhängigkeit waren.

Die ländliche Küche hat sich auf Malta nur gering verändert. Gemüsesuppen und Eintöpfe, im Ofen gebackenes ungesäuertes Brot, Kartoffeln sowie Ziegenkäse sind hier zu nennen. Die Küche der Mittelklasse dagegen ist mediterraner einzustufen. Süßigkeiten entspringen vermutlich eher tunesischen oder osmanischen Wurzeln.

In der Kategorie “Rezepte aus Malta” werden typisch maltesische Rezepte veröffentlicht. Die Zutaten dazu sind überall erhältlich und können so leicht nachgekocht werden.

Schreibe einen Kommentar