Malta Aktuell » Beiträge » Lastminute Urlaub auf Malta

Lastminute Urlaub auf Malta

Flugmöglichkeiten Deutschland – Malta und wie es günstig geht

Lastminute nach Malta
Malta, ein südeuropäischer Inselstaat im Mittelmeer, mit seiner gleichnamigen Hauptinsel und den beiden Nebeninseln Gozo und Comino, ist ein begehrtes Reiseziel. Malta liegt in einer klimabegünstigten Zone im Mittelmeer, etwa 90 Kilometer von Sizilien entfernt und verspricht ganzjährig angenehme Temperaturen. Selbst in der Weihnachtszeit herrscht auf Malta manchmal Frühlingsatmosphäre.

Malta - eine Reise wert

Die facettenreiche Insel ist für Badeurlauber, Hobby-Historiker und Sprachschüler (Englisch) ein Paradies. Alte Tempelanlagen, italienische Aquädukte und viele Sehenswürdigkeiten, zum Teil UNECO-Weltkulturerbe, lassen auf eine vielfältige Geschichte schließen, die sich in den Bewohnern der Insel widerspiegelt. Türken, Italiener, Spanier und viele andere Länder haben, historisch betrachtet, versucht, Malta zu vereinnahmen. Bis heute hat die Insel ihre Unabhängigkeit bewahrt. Die Hauptsprache Maltas ist Englisch. Nur 2 Stunden und 40 Minuten Flugzeit trennen Deutschland von Malta.

Malta ist ein begehrtes Reiseziel, jedoch vom Massentourismus verschont geblieben. Somit sind die Fluggesellschaften, die die Reisenden zu ihrem Ferienziel bringen, sowie die Anzahl der Flüge begrenzt. Dennoch geht in der Hauptreisezeit von fast jedem deutschen Flughafen einmal täglich eine Maschine zum Flughafen von Malta in der Nähe des Ortes Luqa.

Malta ab Düsseldorf

Ab Düsseldorf bringt Air Malta ihre Fluggäste einmal täglich von Düsseldorf auf die Heimatinsel der Fluggesellschaft. Die Abflugzeiten in Düsseldorf wechseln aktuell täglich zwischen 11:40 Uhr und 19:35 Uhr, wobei die späteren Flüge meistens kostengünstiger sind. Derzeit wird auch die Fluglinie Condor am Freitag für Flüge auf die Insel eingesetzt. Alle Flüge können als Linie oder als Pauschal- und Lastminute-Angebot inklusive Unterkunft auf Malta gebucht werden. Wer Kosten sparen möchte und zeitlich flexibel ist, erhält bei Lastminute-Buchungen den Bestpreis. Auch Pauschalreisen mit Unterkunft sind immer kostengünstiger als ein einzeln gebuchter Linienflug.

Malta ab Frankfurt

Ab Frankfurt Airport, dem Weltdrehkreuz für Flüge, werden während der Hauptreisezeit täglich mehrere Maschinen nach Malta eingesetzt. Hier priorisieren die Fluggesellschaften Lufthansa und ihre Tochtergesellschaft Condor. Air Malta ist ebenfalls täglich vertreten.

Weitere Flughäfen

An den Großflughäfen, Berlin, Hamburg und München besteht ein ähnliches Flugangebot. Fluggesellschaften und Flugzeiten können sich ändern und erfordern einen Check kurz vor Reisebeginn. Wer hofft, mit einer Billigfluglinie wie Ryanair, Germanwings oder Easyjet günstig nach Malta zu gelangen, erlebt eine Enttäuschung, da ihr Angebot die Insel Malta mit Abflug Deutschland zur Zeit nicht umfasst.
Das Angebot bei www.expedia.de ist z.B. recht groß für die Insel. Auch bei opodo oder holidaycheck gibt es gute Angebote.

Günstig nach Malta mit Zwischenstopp

Wer zeitlich ungebunden ist und lieber kostensparend als auf schnellstem Wege nach Malta kommen möchte, könnte an den Flughäfen oder im Reisebüro nach Gabelflügen mit Zwischenstopps fragen, z.B. über Barcelona, und sich nebenbei einige schöne Stunden in der spanischen Kulturmetropole gönnen.

Mobil bleiben auf Malta

Wer nicht fliegen mag oder auf Malta mit eigenem PKW flexibel bleiben möchte, hat die Möglichkeit über Italien nach Malta zu gelangen. Zunächst aber ist eine 20stündige bis mehrtägige Autofahrt zum Hafen von Civitavecchia, Neapel oder Palermo notwendig, um von dort mit der Fähre nach Malta weiterzureisen. Ab Venedig fährt die Autofähre der Tirrenia Lines im Sommer täglich über Siracusa nach Malta. Das soll mehr als einen Tag dauern. Die Grimaldi Lines fahren ab Civitavecchia, Genua oder Catania nach Valletta, Hauptstadt und Haupthafen von Malta. Ab Sizilien ist es ein Katzensprung nach Malta, mit den Virtu Ferries etwa zwei Stunden. Die Pläne der Fähren wechseln öfter und Verspätungen kommen vor.

Die Malta-Anreise mit dem PKW hat den wesentlichen Vorteil, gleich mehrere Urlaubsziele kombinieren zu können. Eine Woche Sizilien und zwei Wochen Malta oder umgekehrt klingt verlockend. Auch ein Abstecher nach Rom lohnt die lange PKW-Tour. Ein Wermutstropfen bleibt. Der verwöhnte deutsche Autofahrer wird sich auf Malta mit seinen Fahrkünsten schwer tun. Autobahnen sind nicht vorhanden, nur wenige akzeptable Straßen. Viele Straßen sind schmal und holprig. In den engen Gassen der lebendigen Städte Sliema oder St. Paul verliert schon mal der eine oder andere Nicht-Malteser die Nerven. Zudem herrscht auf Malta Linksverkehr. Abhilfe für den geplagten Autofahrer schafft das gut ausgebaute Linienbusnetz der Insel. Von Reisen nach Malta mit der Bahn ist unbedingt abzuraten. Das ist nur mit mehrmaligem Umsteigen in Italien und der anschließenden Fährüberfahrt möglich und dauert insgesamt drei Tage.

Tipps für einen unvergesslichen Malta-Urlaub:

Urlaub auf Malta

Das Schönste am Reisen ist immer das Kennenlernen der Einwohner eines Landes. In das Leben der Malteser taucht der Malta-Urlauber ein, wenn er mit dem Linienbus die Insel erkundet. Die Bewohner Maltas sind jedoch eher zurückhaltende Menschen.

Naturliebhaber erholen sich am besten auf Wanderungen in den wunderschönen Naturgebieten der Schwesterninseln von Malta, Gozo und Comino. Gozo befindet sich nur 6 Kilometer und wenige Minuten mit der Fähre von Malta entfernt. Die Hauptattraktion auf Gozo sind die Salzpfannen

St. Julians ist ein Ferienort auf Malta mit romantischer Hafenidylle. Am Abend, wenn die Boote im Meer schaukeln und die wenigen Restaurants ihre Lampions zum Leuchten bringen, wirft dies ein romantisches Licht auf den Hafenort.

Wer kein Kinnie probiert hat, ist nie auf Malta gewesen, so sagen die Inselbewohner. Kinnie ist das herbsüße erfrischende Nationalgetränk Maltas, eine Limonade aus Bitterorangen und Wermutkräutern.

Schreibe einen Kommentar