Malta Aktuell » Beiträge » Heizen in Malta

Heizen in Malta

Wie heizt man in Malta?

Auch in Malta muss man im Winter heizen. Mittlerweile ist es November geworden und auch in Malta wird es abends allmählich kühler, so dass man sich langsam Gedanken ums Heizen machen sollte, um keine bösen Überraschungen zu erleben.

Viele denken ja, wenn man am Mittelmeer wohnt, braucht man keine Heizung, aber dem ist nicht so, es kann nachts schon mal sehr kühl werden und dazu auch noch unangenehm feucht.

Mangels Zentralheizung habe ich mir letztes Jahr einen Gasheizer zugelegt. Ich mochte das Ding nicht, es riecht ein wenig und man muss regelmäßig die Flaschen wechseln. Dazu kommt, dass die Luft feucht wird und man dafür sorgen muss, die Luft zu entfeuchten.

Da seit Oktober der Preis einer Gasflaschenfüllung nicht mehr 5,40 Euro wie im letzten Jahr beträgt, sondern nahezu das Doppelte, habe ich mich entschieden einen Radiator zu kaufen. Der zieht zwar ganz schön Strom, aber macht einfach eine angenehmere Wärme. Ich denke bei den Gaspreisen macht es mittlerweile kaum noch einen Unterschied wie man heizt. Das hat mir auch der Verkäufer bestätigt, dem ich den Radiator abgekauft habe.

Übrigens gibt es immer wieder freundliche Malteser. Ich habe den Verkäufer gefragt, ob er mir die Heizung liefern kann. Und prompt lädt er sie in sein Auto ein und fährt mich samt Radiator direkt bis vor meine Haustür!

4 Kommentare für Heizen in Malta

  1. Tony 3. November 2009 at 21:07 #

    Hi, viel Glück mit deinen Versuchen deine Wohnung auf Malta zu heizen! Der Radiator funktioniert bestimmt sehr gut, aber auf Malta ist Isolierung noch nicht bekannt. Dass heißt, der Radiator wird zwar die Luft heizen, aber die Hitze geht verloren! Ein Teppich und dicke Vorhänge an den Fenstern sind deswegen ein Muss! Oft ist in Malta kälter zuhause als draußen!

  2. Tina 4. November 2009 at 10:09 #

    Isolierungen gibt es bislang tatsächlich kaum. Man muss vor allem darauf achten, dichte Fenster zu haben, wenn man sich in Malta eine Wohnung sucht. In alten Häusern ist das nicht unbedingt immer der Fall.
    Mir haben schon Malteser erzählt, sie würden sich im Winter Teppiche in die Wohnung legen und bräuchten so nicht zu heizen. 🙂

  3. Helmut 10. November 2009 at 20:23 #

    Hallo,
    es ist in der Tat ein Problem im Winter auf Malta zu heizen. Jedem der renoviert oder baut kann ich nur die solare/elektrische Fussbodenheizung ans Herz legen!
    Ansonsten gibt es zum elektrischen heizen kaum eine „gesunde“ Alternative. Einige Zeitgenossen verfuegen ja ueber einen offenen Kamin oder einen Holzofen. Das gibt zwar eine schoene, wenn auch konzentrierte Waermequelle, macht aber auch eine Mordsschweinerei mit Asche usw…..Gas- und Kerosinoefen mueffeln.

    Ich heize seit Jahren mit einem Mix aus Klimaanlage und Gasofen. Das klappt ganz gut und kostet nicht die Welt.
    Wem das zu teuer ist, dem empfehle ich die Kuscheldecke und das Sofa…oder frueh ins Bett gehen 🙂

  4. DI Hermann Jandak 14. Oktober 2016 at 12:45 #

    ich suche eine e-Händler in St. Juien/Malta der elektro-Heizgeräte im Programm hat. bitte um Hilfe und dank im Voraus

Schreibe einen Kommentar