Privates

Heizen in Malta

Wie heizt man in Malta?

Auch in Malta muss man im Winter heizen. Mittlerweile ist es November geworden und auch in Malta wird es abends allmählich kühler, so dass man sich langsam Gedanken ums Heizen machen sollte, um keine bösen Überraschungen zu erleben.

Viele denken ja, wenn man am Mittelmeer wohnt, braucht man keine Heizung, aber dem ist nicht so, es kann nachts schon mal sehr kühl werden und dazu auch noch unangenehm feucht.

Mangels Zentralheizung habe ich mir letztes Jahr einen Gasheizer zugelegt. Ich mochte das Ding nicht, es riecht ein wenig und man muss regelmäßig die Flaschen wechseln. Dazu kommt, dass die Luft feucht wird und man dafür sorgen muss, die Luft zu entfeuchten.

Da seit Oktober der Preis einer Gasflaschenfüllung nicht mehr 5,40 Euro wie im letzten Jahr beträgt, sondern nahezu das Doppelte, habe ich mich entschieden einen Radiator zu kaufen. Der zieht zwar ganz schön Strom, aber macht einfach eine angenehmere Wärme. Ich denke bei den Gaspreisen macht es mittlerweile kaum noch einen Unterschied wie man heizt. Das hat mir auch der Verkäufer bestätigt, dem ich den Radiator abgekauft habe.

Übrigens gibt es immer wieder freundliche Malteser. Ich habe den Verkäufer gefragt, ob er mir die Heizung liefern kann. Und prompt lädt er sie in sein Auto ein und fährt mich samt Radiator direkt bis vor meine Haustür!

4 Kommentare

4 Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hoch